Anmeldung
Demenz Meet
Zürich

Tipps

Stellen Sie Ja-Oder-Nein-Fragen.

Demenzkranke Menschen sind bei Fragen rasch einmal überfordert. Stellen Sie darum einfache Fragen, die mit ja oder nein beantwortet werden können. Wollen wir spazieren gehen? Hast du Hunger? Komplexe Fragen bedingen kognitive Kompetenzen. Es gehört zum Kern der Erkrankung, dass diese Kompetenzen nach und nach verloren gehen. Mit Fragen konfrontiert zu werden, die die demenzkranke Person nicht versteht, verstärkt sich die bereits bestehende Unsicherheit. Das ist für Angehörige und Betreuende gleichermassen schwierig. Denn in unserem Alltag sind wir es uns gewohnt, offene Fragen zu stellen.

«Vielfach ist es ratsam, gar keine Fragen zu stellen. Oder sich genau zu überlegen, ob die Frage vom Gegenüber verstanden wird.»Hansruedi Winkelmann